kostenloser Strom dank innovatives Energiekonzept!

Veröffentlicht: Donnerstag, 24. Juli 2014

Econamic Grid (von: economic und dynamic) heißt das Energiekonzept, mit dem Besitzer eines SENEC.Home Batteriesystems kostenlos Strom speichern können.

Jedes Jahr stehen im öffentlichen Stromnetz mehrere Millionen Kilowattstunden überschüssige Energie zur Verfügung (negative Regelleistung). Dieser Reststrom muss entweder künstlich verbraucht oder Kraftwerke nach EEG abgeregelt werden, damit das Stromnetz entlastet wird.

Die Deutsche Energieversorgung GmbH, Hersteller des Stromspeichers SENEC.Home, hat mit Econamic Grid ein innovatives Konzept entwickelt, mit dem dieser Überschussstrom in die einzelnen Speichern geladen werden kann.

SENEC.Home-Kunden können ab September 2014 kostenlos Strom erhalten

Mit dem innovativen Konzept hinter Econamic Grid kann der überschüssige Strom in die einzelnen Speicher geladen werden. Damit ein Betreiber an der Direktvermarktung von Regelenergie teilnehmen kann, muss eine Mindestleistung von 5 Megawatt verfügbar sein. Jedoch mit mehr als 2.400 betriebenen Speichern, die eine Gesamtleistung von 6 Megawatt haben und etwa 200 Wärmeenergie-Kunden (Gesamtleistung: etwa 2 Megawatt) sind bereits jetzt die Leistungsanforderungen erfüllt.

 

Wie funktioniert Econamic Grid©?

Wenn Sie sich für die Teilnahme an Econamic Grid© in Kombination mit einem SENEC.Home registriert haben, übermittelt das Speichersystem automatisch die aktuelle Akkukapazität an die zentrale Kapazitätserfassung der Deutsche Energieversorgung GmbH. Diese leitet die überschüssige Energie aus dem öffentlichen Stromnetz an Ihren SENEC.Home Akku oder einen, für Econamic Grid© zugelassenen, Verbraucher (z.B. Wärmepumpe oder Heizstab) weiter. Die einzelnen SENEC.Home Stromspeicher arbeiten also wie ein virtueller, dynamischer Großspeicher. Econamic Grid© funktioniert unabhängig davon, ob eine Photovoltaik-Anlage, ein Blockheizkraftwerk oder ein Windkraftwerk angeschlossen ist.

Econamic Grid Regelleistung